Форум SCHNER-MEDIA

Интернет, DSL, Мобильная связь, Software, IPTV
 
ФорумФорум  ЧаВоЧаВо  РегистрацияРегистрация  ВходВход  

Поделиться | 
 

 Fritz!Box. Всё обо всём.

Перейти вниз 
АвторСообщение
schner-media
Admin
Admin


Сообщения : 69
Дата регистрации : 2010-01-03
Возраст : 47
Откуда : Ainring - Камышин

СообщениеТема: Fritz!Box. Всё обо всём.   Вс Янв 03, 2010 2:57 pm

[Вы должны быть зарегистрированы и подключены, чтобы видеть эту ссылку] Вы найдёте ответы на многие вопросы связанные с Fritz!Box.

Ну а если что то не нашли, спрашивайте, поможем.
Вернуться к началу Перейти вниз
http://www.rustv.info
schner-media
Admin
Admin


Сообщения : 69
Дата регистрации : 2010-01-03
Возраст : 47
Откуда : Ainring - Камышин

СообщениеТема: Функция Callthrough в Fritz!Box   Вс Янв 03, 2010 3:15 pm

Telefonkosten sparen mit der Durchwahlfunktion "Callthrough"

Mit der Durchwahlfunktion "Callthrough" können Sie die Vorteile der Internettelefonie auch unterwegs nutzen. Sie rufen einfach die FRITZ!Box an, die Ihren Anruf über das Internet an die gewünschte Zielrufnummer weiterleitet. Im Vergleich zu einer Direktverbindung über das Festnetz oder Mobilfunknetz lassen sich so Telefonkosten sparen.

Beispiel: Sie sind unterwegs und möchten mit Ihrem Mobiltelefon jemanden im Ausland anrufen. Sie können direkt ein Auslandsgespräch aufbauen, oder Sie rufen Ihre FRITZ!Box zuhause an. Die FRITZ!Box leitet das Gespräch dann kostengünstig über das Internet an den Anschluss im Ausland weiter.


Callthrough einrichten

Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.

"Einstellungen" > "Erweiterte Einstellungen" > "System" > "Ansicht"
Aktivieren Sie die Expertenansicht und speichern Sie die Einstellung mit "Übernehmen".
"Telefonie" > "Rufumleitung" > "Callthrough"
Aktivieren Sie die Option "Callthrough aktiv". Falls die Option "definierte Durchwahl" vorhanden ist, aktivieren Sie diese ebenfalls.

Wählen Sie im Ausklappmenü "Rufnummer ankommend" bzw. "Durchwahl für Anrufe auf der Rufnummer" aus, unter welcher Rufnummer die FRITZ!Box für die Nutzung der Durchwahlfunktion erreichbar sein soll.
Wählen Sie im Ausklappmenü "Rufnummer ausgehend" bzw. "Anrufe weiterverbinden über die Rufnummer" aus, über welche Rufnummer die FRITZ!Box Anrufe weiterleiten soll.
Tragen Sie im Eingabefeld "PIN" eine 4-stellige Nummer ein.

Diese PIN müssen Anrufer am Telefon eingeben, um einen Anruf über die FRITZ!Box weiterleiten zu lassen.
Wenn nur bestimmte Anrufer zur Nutzung der Durchwahlfunktion berechtigt sein sollen, aktivieren Sie die Option "Nur Rufe von folgenden Rufnummern annehmen" bzw. "durch die Anschlussnummer des Anrufers (CallerID)". Tragen Sie anschließend die Rufnummern der berechtigten Anrufer mit Ortsvorwahl ein.
Sie können bis zu 8 Rufnummern eintragen. Falls nur ein Eingabefeld vorhanden ist, trennen Sie die Rufnummern jeweils durch ein Semikolon voneinander.

Achtung:
Ein berechtigter Anrufer kann die Durchwahlfunktion nur nutzen, wenn seine Rufnummer übermittelt wird.
Speichern Sie die Einstellungen mit "Übernehmen".


Callthrough nutzen
Rufen Sie die Telefonnummer an, unter der die FRITZ!Box für die Nutzung der Durchwahlfunktion erreichbar ist.
Wenn der Signalton zu hören ist, geben Sie am Telefon die 4-stellige PIN ein.
Nach dem Quittungston drücken Sie die Zifferntaste 0.
Sobald der Wählton zu hören ist, wählen Sie die Rufnummer des Anschlusses, zu dem der Anruf weitergeleitet werden soll.
Der Anruf wird nun von der FRITZ!Box an den gewünschten Anschluss weitergeleitet.
Вернуться к началу Перейти вниз
http://www.rustv.info
schner-media
Admin
Admin


Сообщения : 69
Дата регистрации : 2010-01-03
Возраст : 47
Откуда : Ainring - Камышин

СообщениеТема: Установка приоритета для IPTV в Fritz!Box   Вс Янв 03, 2010 3:17 pm

Для того, что бы Ваша приставка получала стабильный сигнал, Вы можете в настройке Вашего рутера выставить приоритет.
Как это сделать, описано ниже.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit der Funktion "Priorisierung" der FRITZ!Box können Sie festlegen, welche Netzwerkgeräte und Netzwerkanwendungen beim Zugriff auf die Internetverbindung bevorzugt bzw. benachteiligt werden. So können Sie beispielsweise auch dann optimale Reaktionszeiten für Online-Spiele sicherstellen, wenn die Internetverbindung gleichzeitig von File-Sharing-Anwendungen (z. B. eMule, BitTorrent) im FRITZ!Box-Netzwerk verwendet wird.
Hier beschreiben wir Ihnen, welche Priorisierungs-Kategorien die FRITZ!Box zur Verfügung stellt und wie Sie Priorisierungs-Regeln für Netzwerkgeräte und -anwendungen in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box einrichten.


Priorisierungs-Kategorien der FRITZ!Box
Die FRITZ!Box stellt Ihnen drei verschiedene Kategorien zur Verfügung, mit denen Sie Netzwerkgeräte und -anwendungen priorisieren können:
Echtzeitanwendungen
Netzwerkgeräte und -anwendungen in der Kategorie "Echtzeitanwendungen" erhalten immer soviel Bandbreite der Internetverbindung, wie sie benötigen. Wird die Internetverbindung gleichzeitig von anderen Anwendungen beansprucht, werden grundsätzlich erst die Daten der Echtzeitanwendungen versendet.
Nutzen mehrere Echtzeitanwendungen gleichzeitig die Internetverbindung, wird die Bandbreite unter diesen gleichmäßig verteilt. Davon ausgenommen ist die Anwendung "Internettelefonie" (VoIP): Ist diese als Echtzeitanwendung angelegt, wird sie allen anderen Echtzeitanwendungen bevorzugt.
HINWEIS:
Wird die Bandbreite der Internetverbindung von einer Echtzeitanwendung voll beansprucht, können andere Anwendungen zur gleichen Zeit keine Daten übertragen.
Die Kategorie "Echtzeitanwendungen" eignet sich besonders für Netzwerkanwendungen, die sehr hohe Anforderungen an die Übertragungsgeschwindigkeit und Reaktionszeit stellen (z. B. Internettelefonie, IPTV, Video on Demand).

Priorisierte Anwendungen
Für Netzwerkgeräte und -anwendungen in der Kategorie "Priorisierte Anwendungen" stellt die FRITZ!Box 90% der Upload-Bandbreite zur Verfügung, sofern keine Echtzeitanwendungen die Internetverbindung nutzen. Geräte und Anwendungen, die nicht priorisiert sind, erhalten somit auch dann 10% der Upload-Bandbreite, wenn priorisierte Anwendung mit voller Last übertragen.
Nutzen mehrere priorisierte Anwendungen die Internetverbindung, wird die Bandbreite gleichmäßig verteilt.
Die Kategorie "Priorisierte Anwendungen" eignet sich für Anwendungen, die eine schnelle Reaktionszeit erfordern (z. B. Fernzugang (VPN), Terminal-Anwendungen, Online-Spiele).

Hintergrundanwendungen
Netzwerkgeräte und -anwendungen in der Kategorie "Hintergrundanwendungen" werden bei ausgelasteter Internetverbindung immer nachrangig behandelt. Benötigt eine andere Anwendung die volle Bandbreite der Internetverbindung, müssen die Hintergrundanwendungen warten, bis wieder Kapazität zur Verfügung steht.
Wird die Internetverbindung von keiner anderen Anwendung benötigt, können auch Hintergrundanwendungen die volle Bandbreite der Internetverbindung ausnutzen.
Die Kategorie "Hintergrundanwendungen" eignet sich u. a. für File-Sharing-Programme (z. B. eMule, BitTorrent) und automatische Updates.


Priorisierungs-Regeln für Netzwerkgeräte einrichten
Wenn Sie für ein Netzwerkgerät (z. B. Computer, Spielekonsole) eine Priorisierungs-Regel anlegen, gilt diese für alle Anwendungen, die auf diesem Gerät ausgeführt werden.

Wie Sie eine Priorisierungs-Regel für ein Netzwerkgerät anlegen, zeigen wir Ihnen hier:
Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.

"Einstellungen" > "Erweiterte Einstellungen" >"System" > "Ansicht"
Aktivieren Sie die Option "Expertenansicht aktivieren" und klicken Sie auf "Übernehmen".
"Internet" > "Priorisierung"


Klicken Sie im Abschnitt der Priorisierungs-Kategorie, der Sie das Netzwerkgerät zuordnen wollen, auf "Neue Regel".
Wählen Sie im Ausklappmenü für Netzwerkgeräte das jeweilige Netzwerkgerät aus.
Wählen Sie im Ausklappmenü für "Netzwerkanwendungen" den Eintrag "Alle" aus.
Klicken Sie auf "Übernehmen", um die Regel zu speichern.


Priorisierungs-Regel für Netzwerkanwendung einrichten
Wenn Sie für eine bestimmte Netzwerkanwendung eine Priorisierungs-Regel anlegen, können Sie entscheiden, ob die Regel für alle oder nur für bestimmte Netzwerkgeräte gilt, auf denen die jeweilige Anwendung eingesetzt wird.
Wie Sie in der FRITZ!Box eine Netzwerkanwendung hinzufügen und für diese eine Priorisierungs-Regel anlegen, zeigen wir Ihnen hier:

Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.

"Einstellungen" > "Erweiterte Einstellungen" >"System" > "Ansicht"
Aktivieren Sie die Option "Expertenansicht aktivieren" und klicken Sie auf "Übernehmen".
"Internet" > "Priorisierung" > "Netzwerkanwendungen"

HINWEIS:
In der FRITZ!Box sind bereits einige Netzwerkanwendungen angelegt. Diese können Sie bei Bedarf über die Schaltfläche "Bearbeiten" (Symbol mit Stift und Papier) anpassen.

Klicken Sie auf "Netzwerkanwendung hinzufügen" und geben Sie im Eingabefeld "Netzwerkanwendung" einen beliebigen Namen ein.
Klicken Sie auf "Neues Protokoll" und wählen Sie das Protokoll aus, das die Netzwerkanwendung verwendet.
Nur für die Protokolle TCP und UDP:
Geben Sie im Abschnitt "Quellport" den bzw. die Ports an, von denen die Anwendung Daten ins Internet versendet.
Geben Sie im Abschnitt "Zielport" den bzw. die Ports der Gegenstelle im Internet an, an die die Anwendung Daten versendet.

Beispiel 1:
Ein E-Mail-Server im Internet ist unter TCP-Port 143 (IMAP) erreichbar. Um eine Priorisierungs-Regel für das Abrufen von E-Mails von E-Mail-Programmen im FRITZ!Box-Netzwerk anzulegen, wählen Sie im Abschnitt "Quellport" die Option "beliebig" und tragen Sie als "Zielport" 143 ein.
Beispiel 2:
Ein E-Mail-Server im FRITZ!Box-Netzwerk ist unter TCP-Port 143 (IMAP) erreichbar. Um eine Priorisierungs-Regel für Antworten des E-Mail-Servers auf Anfragen aus dem Internet anzulegen, tragen Sie als "Quellport" 143 ein und wählen Sie im Abschnitt "Zielport" die Option "beliebig".
Klicken Sie auf "Übernehmen".
Wiederholen Sie ggf. die Schritte 6. bis 8., wenn die Anwendung verschiedene Protokolle bzw. Ports verwendet.
Klicken Sie im Abschnitt der Priorisierungs-Kategorie, der Sie die Netzwerkanwendung zuordnen wollen, auf "Neue Regel".
Wählen Sie im Ausklappmenü für Netzwerkgeräte das Netzwerkgerät aus, auf dem die Netzwerkanwendung eingesetzt wird.
Wählen Sie im Ausklappmenü für "Netzwerkanwendungen" den Eintrag der Netzwerkanwendung aus.
Klicken Sie auf "Übernehmen", um die Regel zu speichern.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Вернуться к началу Перейти вниз
http://www.rustv.info
Спонсируемый контент




СообщениеТема: Re: Fritz!Box. Всё обо всём.   

Вернуться к началу Перейти вниз
 
Fritz!Box. Всё обо всём.
Вернуться к началу 
Страница 1 из 1

Права доступа к этому форуму:Вы не можете отвечать на сообщения
Форум SCHNER-MEDIA :: Технический отдел :: Рутеры & модемы.-
Перейти: